römisches forum roma italien

RÖMISCHES KOLOSSEUM - UNESCO-SCHUTZ

Historisches Zentrum von Rom

Rom Kolosseum und Forum

Kurze Synthese

Das Welterbe umfasst das gesamte historische Zentrum Roms innerhalb der Stadtmauern in ihrer größten Ausdehnung im 17. Jahrhundert sowie die Basilika St. Paul vor den Mauern. Das komplexe und vielschichtige Anwesen umfasst herausragende archäologische Bereiche, die in das städtische Gefüge integriert sind und ein hochrangiges Ensemble bilden. Rom wurde der Legende nach 753 v. Chr. von Romulus und Remus an den Ufern des Tibers gegründet und war zunächst das Zentrum der Römischen Republik, dann des Römischen Reiches und wurde im vierten Jahrhundert die Hauptstadt der christlichen Welt. Auf das antike Rom folgte ab dem 4. Jahrhundert das christliche Rom. Die christliche Stadt wurde auf der antiken Stadt errichtet, wobei Räume, Gebäude und Materialien wiederverwendet wurden. Ab dem 15. Jahrhundert förderten die Päpste eine tiefgreifende Erneuerung der Stadt und ihres Erscheinungsbildes, die den Geist des Klassizismus der Renaissance und später des Barock widerspiegelte. Seit seiner Gründung ist Rom ununterbrochen mit der Geschichte der Menschheit verbunden. Als Hauptstadt eines Reiches, das viele Jahrhunderte lang die Welt des Mittelmeers beherrschte, wurde Rom in der Folge zur geistigen Hauptstadt der christlichen Welt.

Das Kolosseum wurde nicht nur für Gladiatorenkämpfe genutzt

Kriterium (i) : Das Anwesen umfasst eine Reihe von Zeugnissen von unvergleichlichem künstlerischem Wert, die in fast drei Jahrtausenden Geschichte entstanden sind: Monumente der Antike (wie das Kolosseum, das Pantheon, der Komplex der römischen und kaiserlichen Foren), im Laufe der Jahrhunderte errichtete Befestigungsanlagen (wie die Stadtmauern und die Engelsburg), städtische Entwicklungen von der Renaissance und dem Barock bis zur Neuzeit (wie die Piazza Navona und der von Sixtus V. (1585-1590) entworfene "Dreizack" mit der Piazza del Popolo und der Piazza di Spagna), zivile und religiöse Bauten mit prächtigen Bild-, Mosaik- und Skulpturdekorationen (wie der Kapitolshügel und die Palazzi Farnese und Quirinale, die Ara Pacis, die großen Basiliken San Giovanni Laterano, Santa Maria Maggiore und Santa Paula außerhalb der Stadtmauern), die alle von einigen der berühmtesten Künstler aller Zeiten geschaffen wurden.

Kriterium (ii): Im Laufe der Jahrhunderte haben die in Rom gefundenen Kunstwerke die Entwicklung des Städtebaus, der Architektur, der Technik und der Künste auf der ganzen Welt entscheidend beeinflusst. Die Errungenschaften des antiken Roms in den Bereichen Architektur, Malerei und Bildhauerei dienten nicht nur in der Antike, sondern auch in der Renaissance, im Barock und im Neoklassizismus als universelles Vorbild. Die klassischen Bauten und die Kirchen, Paläste und Plätze Roms waren ein unbestrittener Bezugspunkt, ebenso wie die Gemälde und Skulpturen, die sie bereichern. In Rom wurde die barocke Kunst geboren und verbreitete sich dann in ganz Europa und auf anderen Kontinenten.

Rom Kolosseum Italien

Kriterium (iii): Der Wert der archäologischen Stätten Roms, des Zentrums der nach der Stadt selbst benannten Zivilisation, ist allgemein anerkannt. Rom hat eine außergewöhnliche Anzahl von monumentalen Überresten des Altertums bewahrt, die immer sichtbar waren und immer noch in einem hervorragenden Erhaltungszustand sind. Sie sind ein einzigartiges Zeugnis für die verschiedenen Entwicklungsphasen und Stile der Kunst, Architektur und Stadtplanung, die mehr als ein Jahrtausend Geschichte prägen.

Kriterium (iv): Das historische Zentrum Roms in seiner Gesamtheit sowie seine Gebäude zeugen von der ununterbrochenen Abfolge von drei Jahrtausenden Geschichte. Die besonderen Merkmale des Ortes sind die Schichtung der architektonischen Sprachen, das breite Spektrum an Gebäudetypologien und die originellen städtebaulichen Entwicklungen, die sich harmonisch in die komplexe Morphologie der Stadt einfügen.

Kriterium (v): Erwähnenswert sind die bedeutenden zivilen Bauwerke wie die Foren, die Thermen, die Stadtmauern und die Paläste; die religiösen Bauten, von den bemerkenswerten Beispielen der frühchristlichen Basiliken Santa Maria Maggiore, San Giovanni Laterano und San Paolo außerhalb der Stadtmauern bis hin zu den barocken Kirchen; die Wassersysteme (Entwässerung, Aquädukte, die Renaissance- und Barockbrunnen und die Überschwemmungsmauern entlang des Tibers aus dem 19.) Jahrhundert entlang des Tibers. Diese offensichtlich komplexe Vielfalt von Stilen verschmilzt zu einem einzigartigen Ensemble, das sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt.

Kriterium (vi): Seit mehr als zweitausend Jahren ist Rom sowohl eine weltliche als auch eine religiöse Hauptstadt. Als Zentrum des Römischen Reiches, das seine Macht über die gesamte damals bekannte Welt ausdehnte, war die Stadt das Herz einer weit verbreiteten Zivilisation, die ihren höchsten Ausdruck in Recht, Sprache und Literatur fand und bis heute die Grundlage der westlichen Kultur bildet. Auch mit der Geschichte des christlichen Glaubens ist Rom seit seinen Anfängen unmittelbar verbunden. Die Ewige Stadt war jahrhundertelang und ist auch heute noch ein Symbol und eines der ehrwürdigsten Ziele von Pilgerreisen, dank der Gräber der Apostel, der Heiligen und Märtyrer und der Anwesenheit des Papstes.

Rom Kolosseum

Integrität

Das Welterbegut Historisches Zentrum von Rom, die Güter des Heiligen Stuhls in dieser Stadt, die exterritoriale Rechte genießen, und San Paolo Fuori le Mura enthalten alle wesentlichen Elemente, die erforderlich sind, um seinen außergewöhnlichen universellen Wert zum Ausdruck zu bringen.

Das Gut umfasst das gesamte historische Zentrum Roms, das 1980 erstmals in die Liste des Welterbes aufgenommen und 1990 um die Mauern Urbans VIII., die extraterritorialen Besitztümer des Heiligen Stuhls und die Basilika Sankt Paul vor den Mauern erweitert wurde, wodurch die vollständige Darstellung der zuvor anerkannten Werte gewährleistet ist. Der durch eine komplexe Schichtung gekennzeichnete Besitz umfasst einige der bedeutendsten künstlerischen Errungenschaften in der Geschichte der Menschheit, wie die archäologischen Bereiche, die christlichen Basiliken und die Meisterwerke der Renaissance- und Barockkunst.

Die Immobilie ist einer Reihe von Bedrohungen ausgesetzt, darunter Entwicklungs- und Umweltbelastungen, der Verfall historischer Gebäude, Naturkatastrophen, Besucher- und Tourismusdruck sowie Veränderungen der sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Stadtzentrum. Außerdem besteht die Gefahr von Vandalismus und Terrorismus. Mit all diesen Problemen befassen sich die Verantwortlichen der Stätte.

Authentizität

Die historische Stadt, die sich im Laufe der Jahrhunderte ständig verändert hat, bietet heute ein vielseitiges und unverwechselbares Bild. Seit dem 19. Jahrhundert wurde eine sorgfältige und gründliche Politik zum Schutz des monumentalen und archäologischen Erbes betrieben, die zu einer intensiven Restaurierungstätigkeit anregte, die sich auf Grundsätze und Gesetze stützte, die aus wissenschaftlichen Diskussionen hervorgingen und hier erstmals erprobt wurden (Restaurierung des Kolosseums, des Titusbogens usw.). Die Restaurierungsarbeiten in Rom haben sich allmählich von einzelnen Denkmälern auf das gesamte historische Gefüge der Stadt ausgeweitet und zu Bestimmungen für den Schutz städtischer Gebiete geführt, die es ermöglichten, die Integrität eines riesigen historischen Viertels zu erhalten. In Rom befindet sich das Istituto Centrale del Restauro (heute Istituto Superiore per la Conservazione e il Restauro), ein angesehenes internationales Studienzentrum, das eine Schlüsselrolle bei der Ausarbeitung der Restaurierungscharta von Venedig spielte und dazu beitrug, Konservierungsmethoden und -instrumente zu definieren. Die Stadt, seit jeher Zentrum der Zivilisation, ist auch heute noch ein äußerst lebendiger Knotenpunkt für Begegnungen und Austausch; sie verfügt über ein reiches kulturelles, soziales und wirtschaftliches Leben und ist zudem ein wichtiges Ziel für Pilger und Touristen. Rom betrachtet es bei all seinen Aktivitäten als vorrangig, sein herausragendes kulturelles Erbe zu bewahren und den wirksamen Schutz seiner Authentizität zu gewährleisten.

Bogen-Rom
Foro Romano

Anforderungen an Schutz und Verwaltung

Die Immobilie ist besonders komplex, nicht nur wegen ihrer Größe, sondern auch wegen ihrer zahlreichen Funktionen (sie ist auch das Zentrum der italienischen Hauptstadt), ihrer Institutionen und ihres Status als grenzüberschreitende Immobilie, an der Italien und der Heilige Stuhl beteiligt sind.

Mit der rechtlichen Verankerung von Roma Capitale - der ehemaligen Stadtverwaltung von Rom - als öffentliche Einrichtung mit erweiterten Befugnissen hat Italien den Prozess der Vereinfachung der Verwaltung eingeleitet und damit die institutionellen Kapazitäten für die Förderung und Präsentation des Eigentums in einem einzigen Bereich vereint.

Das grenzüberschreitende Gut ist sowohl durch die Gesetzgebung des Heiligen Stuhls als auch durch die der Italienischen Republik geschützt. Auf Seiten des Heiligen Stuhls ist die Stätte durch das Gesetz Nr. 355 zum Schutz des kulturellen Erbes (25. Juli 2001) geschützt. Der rechtliche Schutz nach italienischem Recht umfasst auf nationaler Ebene das Gesetzesdekret Nr. 42 (22. Januar 2004) und auf regionaler Ebene das Gesetz Nr. 24 (6. Juli 1998) sowie den territorialen Landschaftsplan, der Strategien für den Schutz des landschaftlichen Erbes festlegt.

Auf lokaler Ebene regelt der Generalstadtplan von Rom das gesamte Stadtgebiet und stellt ein innovatives und flexibles Instrument für den Schutz, die Förderung und die Präsentation des Welterbes dar. Insbesondere dehnt er die Einstufung als "historische Stadt" auf das gesamte Welterbegut und auf die umliegenden Gebiete der Stadt aus. Dabei berücksichtigen die Vorschriften die Integrität des städtischen Gefüges und die Merkmale der Gebäudetypologien und lassen unterschiedliche Verfahren und Qualitätskontrollen zu. Es wählt, definiert und regelt die Bereiche für die strategische Planung (z. B. den Tiber, die Foren, die Stadtmauern) sowie die Bereiche für die potenzielle Entwicklung. Außerdem werden Finanzierungsmechanismen für die Erhaltung, Förderung und Präsentation der Stätte festgelegt.

Darüber hinaus hat Roma Capitale einen strategischen Plan entwickelt, der Maßnahmen und wichtige Interventionen zum Schutz und zur Förderung der Werte der Immobilie vorsieht.

Roma Capitale, das Ministerium für Kulturerbe und Aktivitäten, die Region Latium und das Vikariat von Rom haben ein Vereinbarungsprotokoll für die Verwaltung der Stätte unterzeichnet. In diesem Protokoll wurde Roma Capitale als Referenzagentur für das Gut benannt und die Einsetzung einer technisch-wissenschaftlichen Kommission gefordert, die später um vom Heiligen Stuhl ernannte Mitglieder erweitert wurde, um den Verwaltungsplan zu erstellen.

In Verbindung mit der Ausarbeitung des Managementplans hat die Kommission die Aktionspläne der zuständigen Institutionen systematisch überprüft, wobei sie sich auf kritische Fragen, Möglichkeiten und Bedürfnisse aus menschlicher und ökologischer Sicht konzentrierte und Workshops und Anhörungen unter Beteiligung der wichtigsten Interessengruppen förderte.

Kolosseum Rom

Möchten Sie mehr über das Kolosseum und Rom erfahren? Buchen Sie Ihre Tour jetzt und erhalten Sie den besten Preis!

Genießen Sie eine vollständig geführte Tour durch die Geschichte des Kolosseums in Rom

von
€ 84
€ 71,40
Zeitlich begrenztes Angebot

Beliebte Wahl

Kolosseum Arena Boden Tour

Array
Array

Betreten Sie das Kolosseum im Erdgeschoss und gehen Sie durch das Gladiatorentor in die Arena. Erleben Sie die Aufregung, wie ein echter Gladiator dazustehen. Mit vorrangigem Zugang können Sie die zweite Ebene betreten und bei dieser spannenden Tour mehr über das Leben der alten Römer und die Gladiatorenkämpfe erfahren.

von
€ 64
€ 54,40
Bester Wert

Die Schlange überspringen

Kolosseum-Führung

Array
Array

Buchen Sie diese geführte Tour und entdecken Sie die Hitze und das Symbol Roms - das prächtige Kolosseum. Lassen Sie sich von der Pracht des Kolosseums beeindrucken und schlendern Sie durch das Forum Romanum, in dem einst die Kaiser wandelten. Lassen Sie sich von einem leidenschaftlichen Fremdenführer das antike Rom näher bringen und lüften Sie die faszinierenden Geheimnisse seiner ikonischen Ruinen!

von
€ 149
Bestseller

Zeitlich begrenztes Angebot

Kolosseum Unterirdische Tour

Array
Array

Erkunden Sie die versteckten Bereiche des Kolosseums mit dieser einzigartigen unterirdischen Tour. Erhalten Sie privilegierten Zugang zu Bereichen des Kolosseums, die mit einer normalen Eintrittskarte nicht zugänglich sind. Gehen Sie durch den Korridor, den die Gladiatoren benutzten, um den unterirdischen Bereich zu betreten. Entdecken Sie Kammern, Käfige für wilde Tiere, Fallen, Waffenlager und Tunnels unter dem Boden, die zur Arena führen.

von
€ 135
Bestes Angebot

Kombi-Tour

Kolosseum & Vatikan Tour

Array
Array

Nehmen Sie an dieser Kolosseum- und Vatikan-Tour teil und erleben Sie einen Tag voller Geschichte und Wunder! Bewundern Sie die Schönheit der Sixtinischen Kapelle, erleben Sie die Pracht des Kolosseums und schlendern Sie durch das antike Forum Romanum. Einfach und unvergesslich, genau das, was Sie brauchen, um das Herz Roms auf die beste Weise zu entdecken!